Zur Navigation - Zum Inhalt

  • FLÄCHIGE WANDGESTALTUNG ALS PLANUNGSPRINZIP 

Inhalt

Flächige Wandgestaltung als Planungsprinzip

Beim Einsatz der neuen Aufsatz-Schiebetürschränke von LEICHT bildet der gesamte Wandbereich oberhalb der Arbeitsplatte bei geschlossenen Türen eine glatte Wandfläche. Die Funktion tritt optisch in den Hintergrund. Küchenmöbel werden zu Wohnmöbeln. Die Türelemente laufen in einer oberen Führungsschiene freischwebend über der Arbeitsplatte und lassen sich flächenbündig schließen. Ein alternatives Planungsprinzip verfolgt LEICHT mit Xtend+. Hier sind es Horizontallamellen, mit denen ein beleuchtetes, auf der Arbeitsplatte aufgesetztes Aluminiumregal per Knopfdruck zu einer glatten Wandfläche ganz - oder auch nur teilweise - geschlossen werden kann. Und auch das von einer internationalen Jury - unter Leitung des niederländischen Stararchitekten Ben van Berkel - als einziges Produkt aus dem Bereich "Küche" mit dem Designaward "Best of the Best" ausgezeichnete CONCEPT 40 basiert auf dem Gestaltungsprinzip einer flächigen Wandverkleidung. Hier gliedert sich die Wandfläche in ein ruhiges Raster von 40 cm hohen Schränken mit jeweils einzeln zu öffnenden Lifttüren. Funktionsbausteine wie Abzug und Armatur lassen sich optisch unauffällig integrieren.